Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Externe Festplatte Test bzw. Überblick der besten Modelle 2020 – aktuelle Modelle im Vergleich!

Externe Festplatte – aktuelle Modelle im Vergleich!Heute möchten wir Sie über eine „exotische“ Komponente im Computer Bereich informieren: die externe Festplatte. Während diese zu Beginn des Computerzeitalters sehr oft verwendet wurde, nimmt sie heute nur noch einen geringen Stellenwert ein. Wir möchten Sie heute darüber informieren, ob es sich immer noch lohnt, eine externe Festplatte einzusetzen und welche Möglichkeiten es hierbei gibt. Wir empfehlen Ihnen, mit unseren Informationen einen eigenen Externe Festplatte Test durchzuführen, damit Sie garantiert die Beste Lösung finden. Wir zeigen Ihnen auch, wie Sie eine Festplatte neu kaufen können und hierbei günstige Preise zahlen.

externe Festplatte Test 2020

Welchen Sinn hat eine externe Festplatte?

Externe Festplatte – aktuelle Modelle im Vergleich!Der Sinn einer externen Festplatte ist eigentlich völlig klar: auf diese Festplatte können Daten gespeichert werden, die auf der internen Festplatte keinen Platz haben. Abgesehen hiervon werden externe Speichermedien zur Sicherung verwendet. Entscheiden Sie sich für das richtige Modell, dann könnten Sie diese auch verwenden, um Daten zwischen mehreren PCs zu transportieren. Hierzu müsste die Festplatte einen USB Anschluss besitzen, damit Sie diese auch an jedes Notebook, Laptop oder PC anschließen können. Sollte ein Anschluss nicht passen, dann können Sie auch einen Adapter verwenden. Hinzu kommt, dass es sogenannte Wechselgehäuse gibt. Diese lassen sich öffnen und die vorhandene Festplatte kann gegen eine andere getauscht werden. Auch diese Tatsache sollten Sie in Ihren externe Festplatte Test einbeziehen.

Aber: zur Speicherung von Programmen lohnt sich eine externe Festplatte nicht. Diese sind in der Regel zu langsam, sodass ein Programm nicht schnell genug ausgeführt werden würde.

Fest steht, dass eine externe Festplatte in der Regel für folgende Situationen genutzt werden:

Fotos speichern, Bilder hochladen und Dateien hochladen. Sie haben natürlich Recht, dass all dies auch mit einem USB Stick oder einer SD Karte ausgeführt werden könnte. Diese Ideen lohnen sich vor allem bei einem Smartphone oder Tablet. Angesichts dessen, dass es inzwischen eine SD Karte mit 64 GB gibt, fragt man sich schon, warum eine externe Festplatte den Vorrang erhält. Das liegt unter anderem daran, dass eine Festplatte mehr Speicherplatz bietet:

  • 1 TB
  • 2 TB
  • 3 TB
  • 4 TB
  • 6 TB
  • 10 TB

Ein USB Stick lohnt sich natürlich nur dann, wenn Sie eine geringe Menge an Bildern hochladen möchten. Der Vorteil vom USB Stick liegt jedoch darin, dass er kleiner ist und auch unterwegs genutzt werden könnte. Somit steht für Ihren Externe Festplatte Test fest, dass sich diese vorrangig als Daten Sicherung oder zum Fotos speichern eignet.

Weitere Nutzungsideen der externen Festplatte

Nun möchten wir Ihnen weitere Ideen liefern, für was Sie eine externe Festplatte nutzen können. Theoretisch können Sie diese auch als eigenen Server verwenden: die schnelle SSD Festplatte können Sie auch als Ersatz für einen Receiver verwenden und somit Filme aufnehmen. Abgesehen hiervon lässt sich eine externe Festplatte auch mit dem WLAN-Router verbinden – dann könnte jedes Familienmitglied auf diese Daten zugreifen. Somit können Sie auch Daten hochladen, ohne dass Sie zwei PCs miteinander verbinden müssten.

Hinweis: Selbstverständlich können Sie eine externe Festplatte auch für ein regelmäßiges Backup verwenden. Hierzu benötigen Sie kein spezielles Programm – es würde reichen, wenn Sie per Hand die wichtigsten Daten auf dieses Laufwerk speichern.

Interne Festplatte, externe Festplatte oder Online Speicher?

Bevor Sie einen Festplatten Vergleich durchführen, möchten wir noch ein paar grundsätzliche Informationen zu alternativen Speicherideen geben:

Sie kennen mit Sicherheit den Online Speicherplatz in Form eines Cloud Speicherplatzes. Dieser Cloud Speicherplatz bietet den Vorteil, dass Sie die Daten nicht zu Hause speichern, sondern auf einem fremden Server. Hierfür erhalten Sie Zugangsdaten und können sich somit von jedem PC aus auf diesen online Speicherplatz einloggen. So könnten Sie auch im Urlaub auf Ihre Daten zugreifen. Aber: zwar verfügen Sie hier über eine große Kapazität, die jedoch begrenzt ist. Meistens sind 10 GB kostenfrei und sobald Sie mehr Speicher benötigen, müssen Sie hierfür bezahlen. In diesem Fall lohnt sich die einmalige Anschaffung einer externen Festplatte. Benötigen Sie dauerhaft mehr Speicher, dann können Sie die externe Festplatte auch als Laufwerk festlegen. Wichtig ist auf jeden Fall, dass Sie vor dem Kauf immer einen Festplatten Vergleich durchführen, um eine schnelle und ausreichend große Platte für Ihre Zwecke finden.

Welche Arten von externen Festplatten gibt es?

Die externen Festplatten werden in nachfolgende Varianten unterteilt – diese Information ist für Ihren Festplatten Extern Test besonders wichtig:

Variante Hinweise
Speicher Der Speicher kann unabhängig der Größe (2,5 Zoll und 3,5 Zoll) wie folgt ausfallen: 1TB, 2TB, 3TB, 4TB, 6TB und 10 TB.
SSD Festplatte Die SSD Festplatte ist die erste Wahl, da diese schneller läuft und auch weniger Energie verbraucht. Diese Festplatten gibt es sowohl als externe als auch als interne Varianten. Hinzu kommt, dass eine SSD Platte ohne bewegliche Bauteile auskommt und daher bei einem Sturz nicht mehr kaputt geht. Somit gehen keine Daten mehr verloren.
HDD Festplatte Die HDD Festplatte wird kaum noch verwendet, da diese wesentlich langsamer als die SSD Festplatte ist. Aber: sie ist kostengünstiger und bot zumindest früher einen größeren Speicher. Auch diese Festplatte gibt es als externe und interne Variante.
Größe Auch bei der externen Festplatte wird es immer wichtiger, die Größe zu reduzieren. Aus diesem Grund ist die 3,5 Zoll große Festplatte vom Aussterben bedroht und es wird vermehrt die Größe 2,5 Zoll gefertigt.
Design Natürlich sieht die externe Festplatte nicht so aus wie eine interne. Die Externe Platte wird in ein Gehäuse gesteckt, das in mehreren Farben produziert wird. Es gibt inzwischen auch Gehäuse aus Gummi, die beim Sturz die Platte sichern. Festplatten mit diesem Gehäuse eignen sich vor allem für den mobilen Einsatz.
Seriell oder parallel Interne und externe Festplatten können in seriell und parallel einsortiert werden: seriell bedeutet, dass die Daten nacheinander übertragen werden, bei der parallelen Datenübertragen werden die Daten gleichzeitig übertragen.
Anschluss Die Geschwindigkeit einer externen Festplatte hängt auch vom Anschluss der Platte als auch vom Anschluss des PCs ab. Wird in beiden Fällen ein USB Anschluss 3.0 oder höher der zweiten Generation verwendet, dann läuft das Bilder speichern oder der Austausch von Daten wesentlich schneller ab.

Bei welchen Geräten können Sie eine externe Festplatte verwenden?

Eine Festplatte kann mit allen Geräten verbunden werden, bei denen auch die Festplatte intern zum Zug kommen kann: PC mit Windows, Mac, Laptop und Notebook. Hinzu kommt der

  • Fernseher,
  • Xbox und
  • die PS4.

Beim Betriebssystem kommt nicht nur das neue Windows 10, sondern auch Linux infrage. Beachten Sie für Ihrem Festplatte extern Test auch die Information, dass Sie diese auch bei einem Netzwerk verwenden können.

Tipps zur Verwendung einer externen Festplatte

Natürlich sollten Sie bei Ihrem externe Festplatte Test auch beachten, wie Sie diese behandeln müssen. Dazu geben wir Ihnen nachfolgende Tipps:

  • das richtige Format: Informieren Sie sich zuerst, welches Format Sie benötigen, wenn Sie die Platte unter Windows oder bei einem Mac PC verwenden möchten. Früher konnte Windows das Format FAT nutzen – heute müssten Sie die Festplatte in NTFS formatieren. Es gibt jedoch auch die Möglichkeit, die externe Festplatte zu partitionieren. Hiermit würde die externe Festplatte in mehrere Bereiche unterteilt werden. Der Sinn dahinter: Sie könnten theoretisch auf jede Partition ein eigenes Betriebssystem spielen oder Sie verwenden bewusst unterschiedliche logische Festplattenlaufwerke, um Ihre Dateien zu sortieren.
  • Festplatte spiegeln: Möchten Sie die externe Festplatte lediglich als Backup oder Sicherung nutzen, dann können Sie diese auch spiegeln. Darunter versteht man, dass die vorhandene Festplatte – die zum Beispiel im PC verbaut ist – kopiert wird, und zwar 1:1. Das bedeutet, dass Sie dann nicht nur alle Dateien und Fotos, sondern auch alle Programme auf der externen Festplatte haben. Passiert dem PC etwas, dann haben Sie eine Sicherung.
  • Festplatten klonen: Das Klonen der im PC verbauten Festplatte – zum Beispiel bei einem Tausch der Platte – funktioniert ähnlich wie beim Spiegeln. Auch dann wird der gesamte Inhalt der fest verbauten Festplatte auf die externe Festplatte übernommen. In der Regel wird das Klonen durchgeführt, wenn danach die externe Festplatte intern verbaut wird. Im Übrigen können Sie die Platte auch verschlüsseln – oder zumindest die wichtigsten persönlichen Daten. Dies ist dann sinnvoll, wenn sie die Platte als NAS-Server nutzen. Somit steht fest, dass eine externe Festplatte sicher ist, auch wenn diese bei einem Netzwerk verwendet wird.

Teilweise benötigen Sie ein besonderes Programm, um diese oben genannten Tipps durchzuführen. Dennoch sind diese Tipps sehr wertvoll, besonders dann, wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihre bisherige Festplatte kaputt gehen könnte. Dann sollten Sie unbedingt Ihre Daten retten, bevor Sie beim PC die Festplatte wechseln oder austauschen. Denn eines ist klar: die meisten Festplatten lassen sich nicht reparieren und die Daten wären unwiederbringlich verloren. Im Übrigen gibt es auch ein Festplatten Test Tool, das rechtzeitig anzeigt, wenn die Festplatte bereits einen Defekt hat und bald nicht mehr funktioniert. Alternativ gibt es einen Oberflächentest, der ebenfalls frühzeitig Probleme erkennt. Ebenfalls kommt ein Benchmark infrage, um mögliche Fakten abzuklären.

Wie schnell läuft eine Festplatte?

Externe Festplatte – aktuelle Modelle im Vergleich!Wie schnell eine Festplatte läuft, hängt von verschiedenen Faktoren ab. So nimmt natürlich der Anschluss und die Schnittstelle einen großen Stellenwert ein. Die Geschwindigkeit, mit der eine Festplatte läuft, wird vom Hersteller immer benannt. Die Geschwindigkeit, mit der eine Festplatte funktioniert, könnten Sie ebenfalls mit einer Test Software überprüfen. In diesem Bereich gibt es viele Testprogramme, die unter verschiedenen Betriebssystemen laufen.

Generell gilt: Bei einem USB1 Anschluss liegt die Geschwindigkeit oft bei 12 MBit/S, während bei USB3 die Geschwindigkeit bei 4,8 GBit/s pro Sekunde liegt. Eine eSATA Festplatte jedoch erreicht Geschwindigkeiten bis zu 1,5 und 3,0 GBit/s. Zum Vergleich: eine interne Festplatte mit SATA Anschluss kann eine Geschwindigkeit von bis zu 6 GBit/s erreichen. Über einen Speed Test kann diese Geschwindigkeit herausgefunden werden, sobald die externe Festplatte angeschlossen ist.

Ob eine Festplatte schnell funktioniert, wird auch von den Umdrehungen festgelegt. Damit wird die Magnetscheibe definiert, die sich unter dem Lesekopf befindet und sich im Durchschnitt mit 7200 Umdrehungen pro Minute bewegt. Diese Umdrehungen nimmt natürlich auch Einfluss auf die Zugriffszeit.

Wie sieht es mit der Lebensdauer einer externen Festplatte aus?

Natürlich hängt die Lebensdauer einer externen Festplatte davon ab, wie oft diese genutzt wird. Hinzu kommt, ob es sich um eine mobile Festplatte handelt. Diese könnte eine längere Haltbarkeit aufweisen, da diese oft mit einem besonderen Festplattengehäuse umgeben werden, die vor mechanischen Einflüssen schützen. Aber: auch eine zu hohe Außentemperatur könnte die Lebensdauer einer Festplatte beeinflussen.

Achtung! In den Sommermonaten sollte die Festplatte nicht in der Sonne gelagert werden. Allerdings sollte auch die Festplatte während des Betriebs nicht einer zu hohen Außentemperatur ausgesetzt werden. Diese Aussage trifft für jede Situation zu, unabhängig davon, ob die Festplatte an Router, am Fernseher, im Laptop, als eigenen Server oder als NAS-Server  verwendet wird.

Wer stellt externe Festplatten her?

Nun möchten wir für Ihren Festplatte extern Test verraten, welche Hersteller diese Hardware produzieren:

Der Hersteller Western Digital ist nur nicht bekannt – er bietet immer aktuelle Modelle an. Dessen Festplatten dürfen zweifelsohne als gute, wenn nicht sogar als beste Festplatten bezeichnet werden. Sehr oft finden Sie die externen Festplatten von WD sogar als Festplatten Testsieger. Eine gute Festplatte finden Sie jedoch auch vom Hersteller eSATA – diese Modelle zählen zugleich zur Kategorie externe Festplatte günstig.

Wo können Sie eine externe Festplatte kaufen?

Inzwischen können Sie in fast jedem Elektro- oder Computergeschäft eine externe Festplatte kaufen. Die Frage lautet nur, ob es sich dann um eine gute Festplatte handelt. Aus diesem Grund möchten wir auch in diesem Punkt für Ihren Festplatte extern Test wichtige Informationen verraten:

Möchten Sie die externe Festplatte als NAS Server verwenden, dann sollten Sie sich in der Festplatten Bestenliste umsehen. Denn in diesem Fall benötigen Sie eine sehr gute Festplatte, die ohne Probleme durchläuft. Sollten Sie die externe Festplatte lediglich als Datensicherung oder als Festplattenrecorder verwenden wollen, dann reicht auch eine, die billig oder preiswert ist.

Tipp! Doch wo können Sie eine externe Festplatte günstig kaufen? Dies wäre über einen Online Shop möglich. Der Vorteil liegt hier klar auf der Hand: Sie können einen Festplatten Vergleich durchführen und viele Shops bieten die Chance, mehrere Modelle miteinander zu vergleichen.

Natürlich gibt es auch viele Testberichte, Vergleichstests, Erfahrungen, Empfehlungen, Tipps und Bewertungen, die in den Online Shops von den Verkäufern veröffentlicht werden. Überdies gibt es oft eine Kaufberatung, einen Ratgeber oder gar einen Warentest zu verschiedenen Modellen – zumindest über bekannte und hochwertige Marken. Mit diesen Informationen werten Sie Ihren externe Festplatte Test auf, indem Sie das Preis-Leistungs-Verhältnis der diversen Modelle notieren können. Sollte ein offizieller Test sehr gut ausgefallen sein und auch noch der Preis passen, dann lohnt es sich, zuzugreifen. Beachten Sie aber, dass Sie manchmal eine Festplatte im Angebot noch günstiger erhalten. Manchmal haben Sie sogar das Glück, dass Sie keine Kosten für den Versand übernehmen müssen. Diese Tatsache sollten Sie in Ihren Preisvergleich einbeziehen, wenn Sie eine Festplatte bestellen.

Tipp! Übrigens gibt es auch Unterschiede zwischen den externen Festplatten, die mit den Begriffen portable und tragbar bezeichnet werden. Bei diesen Varianten handelt es sich um mobile Festplatten, die eigens für den mobilen Einsatz kreiert wurden.

Vor- und Nachteile einer externen Festplatte

  • eine externe Festplatte gewährleistet die eigene Datensicherheit
  • es gibt oft günstige Preise im Sale
  • eine externe Festplatte kann nicht nur am PC und Mac verwendet werden, sondern auch beim Fernseher, als Server oder als Memory bei Spielekonsolen
  • eine Festplatte Bestenliste sorgt dafür, dass Sie eine gute Festplatte finden
  • eine externe Festplatte dient der Datensicherung, als zusätzlicher Speicher oder zum aufbewahren von Fotos
  • die für Sie beste Festplatte finden Sie über einen Festplatten Vergleich
  • Stöße und Erschütterungen sind sehr schädlich und können zum Totalausfall führen

Tipps, falls es Probleme mit der externen Festplatte gibt

Haben Sie dank Ihrem Festplatte extern Test das perfekte Modell gefunden? Erscheint auf Ihrem Bildschirm die Fehlermeldung: Wird nicht erkannt? Dann sollten Sie zuerst Ihre Anschlüsse überprüfen. Sind diese in Ordnung, dann sollten Sie nachsehen, ob die externe Festplatte als Laufwerk angezeigt wird. Ist dem nicht so, dann können Sie der Festplatte ein Laufwerk zuordnen und alles sollte wieder funktionieren.

Ist der externe Speicher plötzlich zu langsam? Dann könnten Sie die Festplatte defragmentieren. In diesem Fall werden alle Dateien wieder sortiert – man könnte auch sagen, dass Sie hiermit die Platte aufräumen.

Sollte ein anderer Fehler auftreten, dann hilft es oft, die Festplatte komplett zu löschen und anschließend die Daten wiederherstellen. Zuvor jedoch sollten Sie diese sichern, indem Sie eine weitere Platte nutzen. Danach können Sie die fehlerhafte Festplatte testen und wenn diese wieder funktioniert, die Daten erneut aufspielen.