Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Netzwerkfestplatten – sichere Datenspeicher fürs eigene Netzwerk!

NetzwerkfestplattenNetzwerkfestplatten, auch NAS (Network Attached Storrage) genannt, sorgen dafür, dass Ihre Dateien gesichert sind. Auf der Festplatte abgespeichert, haben Sie die Dateien vor Ort zugriffsbereit und aufgrund der Anbindung an das eigene Netzwerk auch aus der Ferne über jedes Endgerät zugriffsbereit. Sie können eine Netzwerkfestplatte unkompliziert einbinden, indem Sie diese an einen Router beziehungsweise die Fritzbox anschließen. Im Heimnetzwerk eingerichtet, wird sie daraufhin flexibel und ortsunabhängig nutzbar. Sie existieren in verschiedenen Größen, von 2 Terrabyte über die Netzwerkfestplatte 5TB bis hin zu 40 Terrabyte, wenn mehrere Festplatten miteinander kombiniert werden. Mit dem großen Spielraum hinsichtlich der Speicherkapazität und den weiteren Funktionen, den die Netzwerkfestplatten bieten können, bringen sich die Produkte vielversprechend für die eigene Nutzung ins Gespräch. Lernen Sie im Folgenden alles kennen, was Sie über die Netzwerkfestplatten wissen müssen.

Netzwerkfestplatte Test 2020

Wieso Netzwerkfestplatten, wenn es auch die Cloud gibt?

NetzwerkfestplattenDie Beliebtheit und der Nutzen von Netzwerkfestplatten steigen zunehmend. Docj viele Personen stellen sich die Frage: Wozu eine NAS Festplatte, wenn es doch bereits die Cloud geht? Weil der Cloud handelt es sich um Online-Angebote verschiedenster Anbieter zur Sicherung der eigenen Dateien, wie zum Beispiel Apple, Google und Windows mit ihren Diensten. Die Krux bei der Cloud ist jedoch, dass die eigenen Dateien auf den Servern fremder Konzerne liegen. Den Versprechungen dieser Konzerne zum Trotz, ist nie klar, was mit den eigenen Dateien passiert. Somit haben selbst die günstigsten Angebote für NAS Festplatten einen entscheidenden Vorteil: Ihre Dateien bleiben ausschließlich in Ihrer Hand!

» Mehr Informationen

Wie funktionieren Netzwerkfestplatten?

Netzwerkfestplatten werden an den eigenen Router angeschlossen oder mit dem Router über WLAN verbunden. Von hier aus verbinden sie sich mit dem heimischen Netzwerk. Mit dem Heimnetzwerk verbunden, ist keine Möglichkeit für außenstehende Konzerne oder Personen gegeben, auf die Dateien zuzugreifen. Obendrein besteht die Möglichkeit, über Fernzugriff auf den privaten Web-Server die eigenen Dateien abzurufen. Für den Fernzugriff müssen sie allerdings eine private Cloud bei einem spezialisierten Anbieter einrichten. Solche Anbieter sind zum Beispiel OwnCloud und NextCloud. Diese private Cloud müssen Sie anschließend pflegen, Updates durchführen und für deren Sicherheit sorgen. Erst, wenn Sie eine solche Cloud eingerichtet haben, ist es Ihnen möglich, von unterwegs mit jedem beliebigen Endgerät auf die Netzwerkfestplatte zuzugreifen. Die Hersteller bringen Netzwerkfestplatten in der Regel kompatibel für jedes Endgerät heraus. Somit spielt es keine Rolle, welches Betriebssystem Sie nutzen oder welches Endgerät gebraucht wird:

» Mehr Informationen
  • Mac
  • Linux
  • Android
  • Windows
  • iPad
  • Tablet
  • iPhone

Vor- und Nachteile der NAS Server mit Festplatte

Diverse Testberichte und Erfahrungen spiegeln wider, wie vorteilhaft es ist, eine netzgebundene Festplatte zu besitzen und dadurch die Dateien in absoluter Sicherheit zu wissen. Allerdings gehen mit diesem Luxus höhere Anforderungen an Sie mit ein. Ein Netzwerkfestplatten Test im Internet stellte deutlich heraus, dass es Aufwand erfordert, die Netzwerkfestplatte einrichten und eine private Cloud aufsetzen zu müssen. Ist dies allerdings getan, entfaltet der NAS Server mit Festplatte seinen vollen Mehrwert.

  • Daten im eigenen Netzwerk maximal sicher
  • Fernzugriff auf eigene Dateien möglich
  • verschiedene Modelle gewährleisten reichlich Speicherkapazität
  • komplizierte Einrichtung und hoher Aufwand in der Datensicherung

Welche Typen der Netzwerkfestplatten existieren?

Netzwerkfestplatten haben stets ein eigenes Gehäuse, welches über eine verschiedene Anzahl von Bays verfügt. Mit der Bay ist der Schacht gemeint, in welchem die Festplatten montiert werden. Also sind mit der Bezeichnung Netzwerkfestplatten nicht die Festplatten an sich gemeint, sondern das Zusammenspiel aus Gehäuse und Festplatte. In der Regel sind Netzwerkfestplatten mit bis zu 4 Schächten erhältlich. Dabei gilt: Je mehr Schächte, umso mehr Speicherkapazität können die Netzwerkfestplatten bieten. Sehr gute Netzwerkfestplatten kommen auf mindestens 2 Schächte. Sollten Ihre Bedürfnisse für Speichervolumen allerdings hoch sein, dann lohnt sich ein Blick auf die Modelle mit vier Schächten. Ein einzelner Schacht kann ebenso genügen, was allerdings von dem Speichervolumen der verbauten Festplatte abhängt. Darüber hinaus ist auf den Arbeitsspeicher und den Prozessor der Netzwerkgehäuse zu achten. Je geringer diese sind, umso länger braucht die Netzwerkfestplatte bei ihren Arbeitsprozessen.

» Mehr Informationen

Netzwerkfestplatten Vergleich: Was ist beim Kauf zu beherzigen?

Durch den ein oder anderen Netzwerkfestplatten Test informiert, sind wir in der Lage, Ihnen in Kombination mit unserem Wissen und dem Überprüfen mehrerer Erfahrungsberichte, eine umfangreiche Kaufberatung zu bieten. Sie finden Netzwerkfestplatten in Online Shops, wie Ebay oder Amazon. Hinzu kommen Media Markt und Saturn als Verkäufer sowie diverse weitere Elektronikgeschäfte vor Ort. Unsere Empfehlung ist, stets online im Shop zu bestellen, da Sie hier den umfangreichsten Preisvergleich ziehen können und ein größeres Sortiment zum Versand verfügbar haben. Bewerten Sie dabei die Produkte anhand der folgenden Merkmale:

» Mehr Informationen
  • Anschlüsse
  • Speicherkapazität
  • Funktionen
  • Bestückung

Anschlüsse

Bei den Anschlüssen trennt sich die Spreu vom Weizen und es kristallisieren sich die Netzwerkfestplatten Testsieger heraus. Wie wichtig die Anschlüsse sind, zeigt sich auch bei einem Netzwerkfestplatten Vergleich anhand der deutlichen Differenzen der Preise. Netzwerkfestplatten Testsieger bieten beispielsweise HDMI Anschlüsse und mehrere USB Anschlüsse nach neuesten Standards. Durch HDMI wird der Anschluss der Netzwerkfestplatte an den Fernseher oder gar an die Soundanlage möglich. So können Sie Medien direkt auf dem Fernseher wiedergeben oder aus dem Fernseher aufnehmen.

Hinweis: Bei Netzwerkfestplatten ist es ein Wermutstropfen, dass diese langsam arbeiten. Um in Sachen Stromverbrauch zu sparen, sind die Netzwerkfestplatten nämlich im Hinblick auf Prozessor und Arbeitsspeicher limitiert. Möchten sie dennoch die Dateien schnell transferieren, ist es angeraten, einen schnellen USB Stick oder eine SSD Karte zusätzlich anzuschließen. Spielen Sie die Daten von der Festplatte zuerst darauf und übertragen Sie diese dann an ein weiteres Endgerät. So geht es schneller als von der Netzwerkfestplatte direkt zum Endgerät.

Speicherkapazität

Bei geringer Speicherkapazität haben Sie die beste Möglichkeit zum Netzwerkfestplatten günstig kaufen. Ein geringer Speicher ist keineswegs ein schlechtes Qualitätsmerkmal. Benötigen sie kaum Speicherplatz, weil sie lediglich wenige Videos oder Filme abspeichern, dann sind Sie beispielsweise mit der Netzwerkfestplatte 2TB vollkommen ausreichend bedient. Haben sie hingegen eine ganze Mediathek mit Filmen und Bildern, dann kann es sogar sein, dass Sie bis zur Netzwerkfestplatte 8TB oder Netzwerkfestplatte 10TB Speichervolumen benötigen. Insbesondere bei der gesetzlichen Verpflichtung zu mehrjähriger Datenspeicherung, wie es in einigen Berufen verlangt ist, kommen Sie im Büro an hohen Speicherkapazitäten nicht vorbei. Praktischerweise liefern die Netzwerkfestplatten Ihnen glücklicherweise alles, was sie an Speicher benötigen:

  • Netzwerkfestplatte 2TB
  • Netzwerkfestplatte 4TB
  • Netzwerkfestplatte 5TB
  • Netzwerkfestplatte 6TB
  • Netzwerkfestplatte 8TB
  • Netzwerkfestplatte 10TB

Hinweis: Es existieren zwei wesentliche Vorteile bei einem Gehäuse mit mehreren Schächten: Zum einen ist es der sogenannte Raid Modus. Dieser Modus gewährleistet, dass wenn eine Festplatte ausfällt, die Dateien auf der anderen Festplatte aufbewahrt werden und sicher sind. Zum anderen erweist sich ein System mit mehreren Schächten als Zugewinn, weil Sie auf diesem Wege die Speicherkapazität auf bis zu 40 TB durch die Kombination mehrerer Festplatten hochtreiben können.

Funktionen

Bezüglich der Funktionen ist eine WLAN Verbindung für eine Fernsteuerung der Festplatte per App vorteilhaft. Des Weiteren sind Aufnahme- sowie Abspielfunktion sinnvoll. Eine Erweiterung des Arbeitsspeichers ist ebenso nützlich, weil dadurch die Leistung der Netzwerkfestplatte nochmals gesteigert werden kann. Um die Dateien zwischen mehreren Personen in Ihrem Netzwerk zu verteilen, ist eine DLNA Funktion notwendig.

Bestückung

Netzwerkfestplatten gibt es bestückt mit Festplatten in den Schächten oder ohne. In der Bewertung landeten jene Festplatten in der Bestenliste weit oben, die bereits bestückt waren. Denn hier ist die einwandfreie Kompatibilität der Festplatten mit dem Gehäuse gewährleistet, was bei einem eigenen Bestücken der Netzwerkfestplatten nicht zwingend der Fall ist. Hochqualitative Anbieter für sehr gute Netzwerkfestplatten machen dadurch auf sich aufmerksam, dass hier sogar unbestückt die Modelle teurer sind als die bestückten Modelle günstiger Hersteller.

Tipp! Dementsprechend erhalten sie unter Umständen eine Netzwerkfestplatte 6TB bestückt von einem unbekannten Hersteller günstiger als eine Netzwerkfestplatte 4TB unbestückt von einem hochqualitativen Hersteller. Billig kaufen bedeutet also nicht zwangsläufig unbestückt kaufen.

Netzwerkfestplatten Test: Die besten Netzwerkfestplatten sichern und profitieren!

In der Bestenliste der führenden Hersteller tauchen die Namen WD, Synology und Qnap auf. Dabei zeichnen sich die WD Netzwerkfestplatte die im Vergleich noch günstigsten Preise der drei dieser drei Qualitätshersteller aus. Hier finden Sie bereits bestückte Produkte zu humanen Preisen.

» Mehr Informationen

Qnap und Synology wiederum bringen dafür bei höheren Preisen beste Netzwerkfestplatten auf den Markt: Die Nutzung mehrerer Personen in einem Netz ist bei diesen Festplatten problemlos möglich. Darüber hinaus sind umfangreiche Software-Pakete und zusätzliche Verschlüsselungstechniken Teil der Netzwerkfestplatten von Qnap und Synology. Integrierte Mail-Agenten für E-Mails machen den Spaß bei der Nutzung der Netzwerkfestplatten noch größer und erweitern Ihren Mehrwert bei der Anschaffung der Produkte von Qnap und Synology.

Fazit: Den Daten die verdiente Sicherheit schenken!

Netzwerkfestplatten werden an den eigenen Router angeschlossen und mit dem heimischen Netzwerk verbunden. Beste Netzwerkfestplatten liefern eine hohe Qualität der Anschlüsse für eine schnelle Übertragung der Daten und idealerweise mindestens 2 Schächte für die Festplatten. So sind die Dateien maximal sicher, in eigener Hand und auch aus der Ferne zugriffsbereit. Mehrere Personen lassen sich bei der Nutzung dieser Festplatten miteinander vernetzen, sodass im beruflichen wie privaten Kontext ein gleichermaßen hoher Nutzen und Mehrwert vorhanden sind. Entscheiden Sie sich für eine der Netzwerkfestplatten und sorgen Sie für die Sicherheit, die Ihre privaten Daten verdienen!

» Mehr Informationen

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (20 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Netzwerkfestplatten – sichere Datenspeicher fürs eigene Netzwerk!
Loading...

Einen Kommentar schreiben