Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Festplatte klonen

Hitachi FestplattenEs kann vorkommen, dass die Daten von der externen Festplatten von der normalen Festplatte emigriert werden müssen. Dasselbe kommt vor, wenn eine Kopie für das Backup das Ziel ist. Eine Festplatte zu klonen kann also gleich mehrere Vorteile bringen.

Optionen zur Dateisicherung

Festplatte klonenUm Dateien zu sichern, gibt es mehrere Möglichkeiten. Manchmal ist auch eine Neuinstallation von Windows nötig. Gleichzeitig macht es Sinn, die Festplatte für solche Fälle zu klonen. In anderen Fällen kommt es vor, dass eine eins zu eins Kopie schlichtweg eine gute Sicherheit darstellt, falls etwas beim Aufsetzen des Computers schief läuft. Das Klonen der Festplatte ist also immer eine gute Idee, wenn eine exakte Kopie erstellt wird. Bei Bedarf kann die externe Festplatte sofort ausgetauscht werden, um zu starten.

» Mehr Informationen

Software mit Spezialfunktion

Manche Sicherungsdienste verfügen sogar über eine zusätzliche integrierte Funktion, um die Festplatte zu Klonen. Das Klonen gilt für allgemeine Datenträger. So wird die Dateisicherung ergänzt. Es gibt allerdings spezielle Programme und Tools, die manchmal sogar kostenlos sind und speziell für das Klonen konzipiert und entwickelt wurden.

» Mehr Informationen

Kostenpflichtige Optionen eignen sich aber insofern, weil diese für mehr Qualität stehen. Für einen simplen Fall reicht aber ein einfaches Tool ganz leicht aus, wenn zum Beispiel ein Betriebssystem auf ein neues Laufwerk emigriert werden sollte.

Gratis Tools zum Klonen
  • EaseUS Partition Master
  • Drivelmage XML
  • Clonezilla
  • Acronis True Image
  • Drive Clone
  • Carbon Copy Cloner

Was wird für das Klonen des Laufwerks gebraucht?

Und um ein Laufwerk zu klonen, wird ein zweites Laufwerk benötigt. Die Rede ist also von einem Quelllaufwerk, sowie von einem Ziellaufwerk. Auf einem Computer ist ganz leicht ersichtlich, dass beide Laufwerke angeschlossen sind, wenn diese installiert wurden. Die häufigste Variante ist das Klonen auf eine externe Festplatte.

» Mehr Informationen

Hinweis: Manchmal kommt es aber vor, dass ein Laptop nur einen einzigen Schacht für einen auf Laufwerk anbietet. In diesem Fall wird ein USB Adapter benötigt. Das Ziel ist es, das Laufwerk mit dem Laptop zu verbinden. Sobald dieses externe Laufwerk an den Computer angeschlossen wurde, kann der Klonvorgang durchgeführt werden.

Wichtige Kriterien für das Klonen

Wenn eine Festplatte geklont werden sollte, ist es wichtig, dass das Ziellaufwerk mindestens dieselbe Größe hat, wie das Quelllaufwerk. Ansonsten muss zusätzlicher Speicherplatz auf dem Quelllaufwerk freigegeben werden. Außerdem ist es hilfreich, die Partition zu verkleinern, damit sie angepasst werden.

» Mehr Informationen

Macrium Reflect Free

Als Windows Benutzer gibt es sehr viele Tools, die für das Klonen eingesetzt werden können. Eine kostenlose und sehr benutzerfreundliche Variante ist zum Beispiel Macrium Reflect Free. Damit lassen sich die meisten Fehler vermeiden. Der Download erfolgt direkt auf den Computer, der Start erfolgt nach wenigen Minuten. Das Tool ist nicht kompliziert oder aufwändig. Deshalb ist nicht viel Geduld erforderlich. Für diese Dateien reicht es aus, einen temporären Ordner zum Speichern zu wählen. Der Download Ordner eignet sich hierfür ganz besonders. Anschließend wird das Programm heruntergeladen.

Sobald die Installation des Klonprogramms abgeschlossen ist, wird der Installationsassistent automatisch gestartet. Die Standardoptionen sind für den normalen Heimgebrauch in Ordnung. Die Installationsdateien können nach Abschluss des Assistenten im Download Ordner gelöscht werden.

Ganz einfach Klonen

Eine detaillierte Liste sämtlicher Festplatten, die auf dem Computer angeschlossen sind, erscheint. Grundsätzlich hat der Nutzer zwei Hauptmöglichkeiten. Es ist möglich, direkt von einer Festplatte auf die andere zu klonen. Alternativ kann aber auch nur ein Image einer Festplatte erstellt werden. Wird geklont, ist es anschließend möglich, von der zweiten Festplatte auch zu booten. Im Falle einer Migration von einem neuen Laufwerk ist das Voraussetzung und äußerst vorteilhaft. Wird allerdings ein Image erstellt, können weitere eins zu eins Kopien der Quellfestplatte gespeichert werden. Diese Variante eignet sich für Sicherungen sehr gut.

Anschließend wird der Datenträger ausgewählt, der kopiert werden sollte. Dafür muss das Kontrollkästchen auf der linken Seite aktiviert werden. Anschließend wird auf Klonen oder Image erstellen geklickt.

Der Zieldatenträger wird ausgewählt, auf dem die neu kopierten Dateien gespeichert werden dürfen. Der Nutzer sollte sich bewusst sein, dass durch diesen Vorgang sämtliche Daten auf der Festplatte gelöscht werden. Deshalb sollte achtsam vorgegangen werden.

Den Klon planen: Es ist optional, den Klon zu planen. Diese Variante hilft gut, wenn regelmäßig ein Backup von einem Laufwerk zum Zwecke der Sicherung erstellt werden soll. Wenn hingegen nur ein einzelner Klon einmalig gewünscht ist, ist diese Option hinfällig. Andernfalls kann das Back-up mit einem Zeitplan einhergehen.

Wie lange dauert klonen?

Die Dauer für das Klonen ist sehr individuell, denn diese hängt von der Größe des Laufwerks ab. Deshalb ist Geduld gefragt. Sobald das Laufwerk geklont ist, sollte es gestartet werden. Dafür wird es im BIOS ausgewählt. Wird hingegen ein Image erstellt, kann das zweite Laufwerk für zukünftige Sicherungen angeschlossen bleiben.

 Super Duper für Mac Computer

Super Duper ist ein Programm, das sich ganz besonders eignet, wenn ein Mac verwendet wird. Auch bei dieser Ausführung handelt es sich um eine kostenfreie Variante, die aus dem Netz heruntergeladen werden kann. Die DMG Datei wird bei Bedarf geöffnet und installiert. Durch den Doppelklick erfolgt die Installation.

» Mehr Informationen

Die Benutzeroberfläche für das Klonen ist sehr einfach und intuitiv. Im Menü wird kopieren ausgewählt, der Quelldatenträger wird festgelegt. Im zweiten Menü wird das Ziel ausgesucht, auf das geklont wird. Auch in diesem Fall werden das Laufwerk und die Dateien darauf völlig gelöscht. Deshalb sollte man sichergehen, dass sich keine wichtigen Dateien darauf befinden. Der Prozess beginnt, wenn der Nutzer auf „Jetzt kopieren“ klickt.

Festplatten klonen 211; diese Vor- und Nachteile hat das Ganze

  • Daten befinden sich direkt auf dem Ziellaufwerk
  • Daten können sofort benutzt oder bearbeitet werden
  • System Datenträger kann sofort als neues Laufwerk verwendet werden
  • Sie können Ihre Daten aus dem Klon bei Bedarf retten und wiederherstellen
  • Klonen erfordert mehr Platz
  • Verschlüsselung oder Komprimierung ist nicht möglich
  • differenziere Publizierung ist nicht möglich
  • es gibt nur eine einzige duplizierte Version

Bildnachweise: Adobe Stock / nenadaksic, Amazon/ Hitachi

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (54 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Festplatte klonen
Loading...

Einen Kommentar schreiben