Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Festplatten-Tools: Optimieren, analysieren, sichern

CnMemory FestplattenWenn der Computer Ihnen zu langsam erscheint oder immer wieder Fehler auftreten, sollten Sie auch immer an die Festplatte denken. Zu viele Daten können unterschiedliche Probleme bei der Arbeit mit Ihrem Computer verursachen und Ihre Arbeit am PC empfindlich stören. Um diese Probleme effektiv zu beheben, sollten Sie sich um die Optimierung und Analyse Ihrer Festplatte kümmern und alle Daten ordentlich sichern. Für all diese Zwecke gibt es eine ganze Reihe von unterschiedlichen und zum Teil frei verfügbaren Tools, die Ihnen eine einfache und schnelle Lösung versprechen. Im folgenden Text finden Sie eine Übersicht, welche Tools sich lohnen können und auf welche Eigenschaften und Besonderheiten Sie achten sollten, damit Sie Ihr Ziel einer einwandfrei funktionierenden Festplatte erreichen können.

Wann sollten Sie an die Nutzung spezieller Tools für Ihre Festplatte denken?

Festplatten-Tools: Optimieren, analysieren, sichernGrundsätzlich sollten Sie bei allen Problemen bei der Arbeit mit Ihrem PC daran denken, die Festplatte einmal genauer zu überprüfen. Probleme mit diesem Teil der Hardware können sich als deutliche verlangsamte Arbeitsleistung, unterschiedliche Fehler oder gar als kompletten Ausfall zeigen. Die gängigsten Ursachen im Bereich der Festplatte sind folgende:

» Mehr Informationen
  • starke Fragmentierung
  • defekte Sektoren
  • Datenmüll, der den benötigen Speicherplatz belegt

Es gibt verschiedene, zum Teil kostenlos erhältliche, Tools, die Ihnen bei der Optimierung und Analyse Ihrer Festplatte und der Sicherung Ihrer Daten helfen können. So können Sie die Arbeitsleistung Ihres Computers beschleunigen und für mehr Speicherplatz sorgen. Dabei gibt es Programme für unterschiedliche Aufgaben. In diesem Text werden die verschiedenen Möglichkeiten zur optimalen Verwaltung Ihrer Festplatte beschrieben. Das erfolgt am Beispiel von jeweils einer frei verfügbaren Software. Diese beispielhaften Programme und Ihre Aufgaben sind in der folgenden Tabelle aufgeführt:

Aufgabe Programme
Zustand der Festplatte prüfen HDDExpert
Datenmüll identifizieren Folder Size
Partitionen verwalten Easeus Partition Master
Festplatten defragmentieren iObit Smart Defrag

Tipp: Denken Sie an regelmäßige Backups Ihrer Daten, damit ein Ausfall der Festplatte nicht zu einem weitreichenden Datenverlust führen kann.

Wie prüfen Sie den Zustand Ihrer Festplatte?

Für diesen Zweck können Sie zum Beispiel das Programm „HDDExpert“ nutzen. Es zeigt Ihnen an, wie es genau um Ihre Festplatte steht und wann Sie damit rechnen müssen, dass sie kaputt geht. Dies kann unter anderem durch fehlerhafte Sektoren bedingt sein. Die Freeware kann Ihnen so einen Anhaltspunkt dafür geben, wann Sie sich um ein letztes Backup oder sogar eine neue Festplatte kümmern müssen. Es funktioniert sowohl für HDD- als auch für SSD-Speicher. Neben dieser wesentlichen Funktion können Sie mit HDDExpert auch herausfinden, welche Firmware installiert ist und welche Serien- und Modellnummer diese Software hat. So können Sie leicht überprüfen, ob es noch neuere Versionen der Firmware gibt. Das Aktualisieren dieser Programme kann nämlich auch den einen oder anderen Fehler unproblematisch beheben. HDDExpert fungiert zusätzlich als Warnsystem. Es sendet Ihnen Benachrichtigungen, wenn es Schreib- oder Lesefehler gibt oder die Festplatte eine zu hohe Temperatur erreicht. Dies ist ein deutlicher Vorteil im Vergleich zu Programmen ohne Warnsystem.

» Mehr Informationen

Hinweis: Der Nachteil von HDDExpert ist allerdings die verfügbare Sprache. Denn es ist nur auf Englisch erhältlich. Für die Anwendung sollten Sie daher über grundlegende Englischkenntnisse verfügen. Darüber hinaus ist sie aktuell nur für Windows-Systeme verfügbar.

Welche Vorteile und Nachteile haben solche Tools zur Analyse der Festplatte?

Tools zur Analyse einer Festplatte bieten Ihnen eine Reihe von Vor- und Nachteilen. Die wichtigsten sind hier übersichtlich aufgeführt:

  • Sie haben alle wichtigen und aktuellen Daten Ihrer Festplatte an einem Ort zusammengefasst
  • das Programm kann Sie bei auftretenden Fehlern schnell warnen
  • Sie wissen, wann Sie ein Backup durchführen müssen
  • Sie wissen, wann Sie eine neue Festplatte kaufen sollten
  • ein im Hintergrund laufendes Programm belegt immer einen Teil des Arbeitsspeichers
  • zu viele Informationen über die Festplatte können verwirrend sein

Wie können Sie Datenmüll identifizieren?

Mit länger werdender Benutzungsdauer sammeln sich auf einer Festplatte nach und nach die unterschiedlichsten Dateien an. Das sind natürlich zum einen die von Ihnen genutzten Programme und unterschiedlichsten Dateien, wie Texte Fotos und Videos. Aber es sammelt sich zum anderen auch immer mehr Datenmüll an, der unter anderem aus temporären Daten bestehen kann oder von verschiedenen Sicherungen. Dies ist zum Beispiel besonders gravierend, wenn auf Smartphones oder Tablets immer wieder neue Backups erzeugt werden, ohne dass die alten gelöscht werden.

» Mehr Informationen

Die frei verfügbare Software „Folder Size“ kann hier helfen. Sie zeigt Ihnen die Größe verschiedener Dateien an. Dabei variiert die Dauer der Analyse in Abhängigkeit von der Größe der untersuchten Festplatte. Wenn der Prozess abgeschlossen ist, zeigt das Programm Ihnen eine Liste von Ordnern an, die anhand der Größe des belegten Speicherplatzes geordnet sind. Zusätzlich können Sie verschiedene Grafiken mit weiteren Informationen einsehen. Mit diesen Informationen können Sie dann einfach große nicht benötigte Dateien finden und löschen. Leider können Sie auch dieses Programm nur auf Englisch beziehen und nur als Windows-Version. Es ist allerdings intuitiv bedienbar und somit auch einsetzbar, wenn Ihre Englischkenntnisse sich nur auf die Grundlagen beschränken.

Wie können Sie Partitionen verwalten?

Die richtige Verwaltung von Partitionen kann weiterhin zu einer optimalen Leistung Ihres Computers beitragen. Das auf Deutsch erhältliche Programm „Easeus Partition Master“ kann Sie hierbei optimal unterstützen. Es ist in einer frei verfügbaren Version erhältlich, zusätzliche Funktionen können jedoch dazu gekauft werden. Sie können das Programm zum Beispiel dazu nutzen, die Daten von einer Festplatte auf eine andere zu übertragen. Das ist zum Beispiel beim Einbau einer neuen Festplatte eine hilfreiche Funktion.

» Mehr Informationen

Darüber hinaus können Sie alle Prozesse durchführen, die zur Verwaltung von Partitionen nötig sind. Sie können diese neu erstellen, sie anpassen und nichtzugeordnete Partitionen finden, die meist nicht im Arbeitsplatz zu sehen sind. Dabei führt das Programm Sie intuitiv durch alle nötigen Schritte. Grundsätzlich reicht die freie Version des Programmes in den meisten Fällen aus. Wer mag kann jedoch zusätzliche Funktionen in der Kaufversion erwerben. Zu diesen zusätzlichen Funktionen gehört zum Beispiel die Bedienung über eine Befehlszeile oder die Möglichkeit das System von MBR auf GPT umzuwandeln.

Wie können Sie Festplatten defragmentieren?

Wenn Sie auf einer Festplatte Daten speichern, löschen und wieder neue Daten speichern, kommt es nach und nach zu einer Defragmentierung. Dieser Begriff beschreibt den Umstand, dass zusammenhängende Daten nicht unbedingt immer an einem einzelnen Ort auf einer Festplatte gespeichert sind. Beim Aufrufen solcher Dateien muss der Computer demnach auch unterschiedliche Bereiche der Festplatte ansteuern, was die laufenden Prozesse verlangsamen kann.

» Mehr Informationen

Ein Programm zur Defragmentierung, wie zu Beispiel „iObit Smart Defrag“, kann für Sie die verstreuten Daten neu sortieren. Es überprüft zunächst ob Sie eine SSD- oder eine HDD-Festplatte haben. Dies ist wichtig, da eine Defragmentierung die Lebenszeit einer SSD-Festplatte verringern kann. Daher wird auch nur beim Vorliegen einer HDD-Festplatte ein solcher Prozess durchgeführt. Bei der Defragmentierung ordnet das Programm die einzelnen Dateien neu an, so dass eine günstigere Verteilung auf der Festplatte erreicht wird. Bei SSD-Festplatten führt die Software den speziellen Modus „Trimmen“ aus, der auch zu einer höheren Arbeitsgeschwindigkeit führen soll.

Welche Tipps gibt es noch für die Auswahl der richtigen Festplatten-Tools?

Im Bereich der Festplatten-Tools gibt es beständig neue Entwicklungen, so dass eine Übersicht nie wirklich vollständig sein kann. Daher ist es wichtig, dass Sie sich in Ruhe nach einem passenden Tool umsehen. Dabei sollten Sie vor allem folgende Punkte genau im Blick behalten:

» Mehr Informationen
  • Welche Aufgabe soll das Tool genau erfüllen?
  • Kann das Programm auf Englisch laufen, oder sollte die deutsche Sprache verfügbar sein?
  • Gibt es ein passendes frei verfügbares Tool, oder hilft Ihnen die Kaufversion mit zusätzlichen Funktionen besser weiter?
  • Für welches Betriebssystem benötigen Sie das Tool?

Anhand dieser Fragen können Sie einfach ein für Sie passendes Festplatten-Tool erkennen und es gewinnbringend einsetzen. Erfreuen Sie sich an einer optimierten Arbeitsgeschwindigkeit Ihrer Festplatte. Denken Sie auch immer daran, regelmäßig ein Backup aller Daten durchzuführen. Denn nichts ist ärgerlicher, als wenn Sie durch einen Ausfall der Festplatte alle Fotos, Videos und andere wichtige Dateien verlieren.

Bildnachweise: Adobe Stock / jd-photodesign, Amazon/ CnMemory

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (34 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Festplatten-Tools: Optimieren, analysieren, sichern
Loading...

Neuen Kommentar verfassen